Tec4Tic - Grundlagenstudie zu Tic-Störungen/Tourette Syndrom

Diese Studie geht der Hypothese nach, dass Tic-Störungen nicht einfach, wie bisher häufig angenommen, "Bewegungsstörungen" sind. Das Projekt untersucht, ob ggf. eine "zu starke" Verbindung zwischen Impuls (=häufig berichtetes Vorgefühl bei Tics) und Bewegung (=der Tic an sich) besteht. Daher erforschen wir, ob das sogenannte Event-Coding einen besseren Erklärungsansatz für Tic-Störungen darstellt.

Welche Test/Methoden werden angewandt?

  • Vorgespräch/Interview
  • Ausfüllen von Fragebögen
  • Videoaufnahme
  • Elektroenzephalographie (EEG)
  • Verhaltenstherapie
    • CBIT = Comprehensive Behavioral In­ tervention for Tics (10 Wochen lang) ODER
    • ERP = Exposure and Response Pre­vention (12 Wochen lang)

Wie läuft die Studie ab?

Die Studie besteht aus 2 Terminen, einer vor und einer nach Abschluss der Therapie mit CBIT oder ERP. 

Dabei wird ein strukturiertes klinisches In­terview durchgeführt und Sie und Ihr Kind werden gebeten, einige kurze Fragebögen auszufüllen. 

Falls dies nicht schon im Vorfeld geschehen ist, wird mit Ihrem Kind ein Intelligenztest durchgeführt. Dieser Test ist speziell für Kinder entwickelt und die verschiedenen Aufgaben machen den meisten Kindern Spaß.

Vor der dann folgenden EEG-Ableitung er­folgt eine kurze Videoaufnahme mit dem Ziel, die Tics Ihres Kindes aufzuzeichnen und ihren Schweregrad einzuschätzen. In der nachfolgenden EEG-Untersuchung wird Ihrem Kind eine EEG-Haube (eine Art Badekappe) zur Messung der Hirnströme auf die Kopfoberfläche aufgesetzt. Wäh­rend die Gehirnströme gemessen werden, bearbeitet Ihr Kind drei Aufgaben am PC.

Nach dem ersten solchen Termin beginnt die für Ihr Kind angedachte Verhaltensthe­rapie. Es folgt ein 2. Termin nach Abschluss der Behandlung.

Wer kann teilnehmen?

  • Jungen & Mädchen
  • zwischen 10 und 17 Jahren, welche von
  • einer Tic-Störung/dem Tourette Syndrom betroffen sind.
  • Weiterhin suchen wir immer nach nicht betroffenen Teilnehmern für die Kontrollgruppe.

Ihre Aufwandsentschädigung

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie pro Termin eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 40,-€ sowie 10,-€ für das vollständige Ausfüllen aller Fragebögen.

Adresse

Tec4Tic - Grundlagenstudie zu Tic-Störungen/Tourette Syndrom Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Schubertstr. 42 01307 Dresden

Kontakt

Claudia Seifert Telefon: 0351 458 7168 Fax: 0351 458 5754 E-Mail Homepage

Kurzinformation

männlich weiblich

Seelische Gesundheit

Tic-Störung Tourette Syndrom

Schüler Student sonstiges

10 17

Nichts verpassen!

Sie sind an regelmäßigen Informationen über neue Studien der Hochschulmedizin Dresden interessiert? Dann registrieren Sie sich jetzt!